LIGHTHOUSE Personalberatung GmbH
Menü

Das Qualifikationsprofil

Seit einigen Jahren wird die sogenannte „dritte Seite“ direkt hinter dem Lebenslauf immer beliebter und wichtiger. Sie ist kein Muss, bietet sich aber in einigen Fällen geradezu an.

Hinter der „Seite drei“, „Kurzprofil“,  „Ich über mich“ oder „Qualifikationsprofil“ verbirgt sich eine zusätzliche und frei gestaltete Seite in den Bewerbungsunterlagen, die dazu dienen soll, Personalern mit wenig Zeit kurz und übersichtlich die Motivation des Bewerbers darzustellen. Allerdings ist die dritte Seite weitaus weniger formal aufgebaut als etwa das Anschreiben oder der Lebenslauf.

Das Qualifikationsprofil erfüllt eine zusammenfassende Funktion und ermöglicht einen schnellen Überblick über…

  • Motivation
  • Qualifikationen
  • Kompetenzen
  • Erfahrungen

…des Bewerbers. Einige Ratgeber raten von der „Seite 3“ ab, da diese überflüssig sei und bereits alle Informationen im Lebenslauf, im Anschreiben oder in den angefügten Zeugnissen aufgeführt sind. Da die meisten Personaler kaum Zeit haben, sich intensiv mit einer Bewerbung zu beschäftigen, ist es wichtig, dass das Wesentliche sofort und übersichtlich dargestellt und somit schnell erfassbar ist. Ihr Qualifikationsprofil soll neugierig machen und dazu motivieren, die kompletten Bewerbungsunterlagen sorgfältig zu lesen.

Sie können zum Beispiel Ihren nicht so gradlinigen Lebenslauf kommentieren oder als Quereinsteiger beschreiben, wo und wie Sie die Kenntnisse oder Fähigkeiten erworben haben, die für die gewünschte Position relevant sind. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie wirklich etwas zu sagen haben, das Sie aus der Masse hervorhebt. Der Text der „dritten Seite“ wiederholt nichts von dem, was Sie schon im Anschreiben oder Lebenslauf aufgeführt haben, sondern bietet Ihnen Raum, Ihre konkreten Vorstellungen zu wichtigen Schlüsselbegriffen detailliert darzustellen. Beispielsweise: Was verbinden Sie mit Begriffen wie ‚Flexibilität‘ und ‚Führung’. Machen Sie Ihre Gedanken mit konkreten Beispielen anschaulich. Verzichten Sie auf Worthülsen wie ‚Flexibilität‘, ‚Kontaktstärke‘, ‚Teamfähigkeit‘ oder Ähnliches, die ohne Erläuterung wenig aussagen.

Auf keinen Fall sollte der Text länger als etwa 20 Zeilen sein. Denken Sie daran, wie wenig Zeit bei der Durchsicht Ihrer Bewerbung zur Verfügung steht.

Beenden Sie die Seite mit Ort, Datum und Unterschrift.