LIGHTHOUSE Personalberatung GmbH
Menü

Sabbatical – ein (fast) neuer Begriff im Lebenslauf

6. August 2018 | veröffentlicht von Kristin Steinweg

Bereits seit einigen Jahren taucht der Begriff Sabbatical bzw. Sabbatjahr immer häufiger im Lebenslauf vieler Bewerber auf. Mit diesem Vermerk im Lebenslauf weisen die Bewerber darauf hin, dass sie sich bewusst eine berufliche Auszeit genommen haben bzw. den Umfang ihrer Arbeit deutlich reduziert haben. So kann man Sabbatical als Zeit ohne Beschäftigung zwischen zwei Anstellungen oder auch mit Sonderurlaub bzw. der Arbeit mit einem speziellen Arbeitszeitmodell verstehen. Meist geht ein Sabbatical mit einem vollumfänglichen oder teilweisen Lohnverzicht einher.

Die Dauer eines Sabbaticals ist nicht vorgeschrieben und wird zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber individuell vereinbart. Die Motivation, ein Sabbatical zu nehmen ist ganz unterschiedlich. Viele Arbeitnehmer konzentrieren sich in dieser Zeit sehr auf sich und ihre Familie. Andere Arbeitnehmer nutzen die Zeit bewusst für Weiterbildung.

Wir empfehlen Ihnen, im Vorstellungsgespräch direkt nachzufragen, wenn Sie auf den Begriff stoßen, zu welchem Zweck sich der Bewerber eine berufliche Auszeit genommen hat. Sie sollten nicht locker lassen, bis Sie sich sicher sind, seine Motivation für das Sabbatical verstanden zu haben. So mancher Bewerber versucht mit diesem Begriff auch eine Arbeitslosigkeit zu kaschieren und bricht bei genauerem nachfragen ein. Dies lässt nicht selten Rückschlüsse auf die Motivation / Arbeitsweise des Bewerbers zu und zeigt Ihnen, dass Sie es ggfs. mit einem Heimlichtuer bzw. Blender zu tun haben. Umgekehrt gibt es viele Bewerber, die während ihrer Zeit des Sabbaticals jede Menge wichtige Erfahrungen gemacht und Ihre Persönlichkeit gestärkt haben. So können die aus der beruflichen Auszeit zurück kehrenden Arbeitnehmer oft mit frischen Ideen und hoher Motivation aufwarten. Direkte Nachfragen zum Sabbatical des Bewerbers können wirklich sehr hilfreich sein, Ihnen einen Einblick in den Charakter des Bewerbers zu gestatten und Rückschlüsse seiner Eignung für Ihr Unternehmen zu ziehen.

Kategorien: