LIGHTHOUSE Personalberatung GmbH
Menü

Nachfolgemanagement

11. Juni 2018 | veröffentlicht von LIGHTHOUSE Redaktion

Denken Sie auch darüber nach, Ihr Unternehmen in die Hände eines neuen Eigentümer zu übergeben? Sind Sie auf der Suche nach einem kompetenten Nachfolger, der Ihr Unternehmen in Ihrem Sinne weiter führt? Dann möchten wir Ihnen mit dem heutigen LIGHTHOUSE-Letter einige Empfehlungen an die Hand geben, die für Sie auf der Suche nach einem geeigneten Bewerber interessant sind.

Die aktuelle Situation: Getrieben vom demografischen Wandel suchen heute 60% mehr Unternehmer nach einem Nachfolger als noch vor 5 Jahren. Immer mehr Unternehmer erreichen das Rentenalter und die Nachfolge innerhalb der Familie ist deutlich weniger gesichert. Die nachfolgende Generation ist oft nicht mehr an einer Selbstständigkeit interessiert.

Die Herausforderungen: Oft scheitert die Übernahme eines Unternehmen durch einen neuen Inhaber an der Kaufpreissumme. Das Lebenswerk im Hinterkopf und all die investierten Anstrengungen der letzten Jahre, überschätzen ca. 44% der aktuellen Firmeninhaber den Wert Ihres Unternehmens.

Wir raten: Lassen Sie Ihr Unternehmen unabhängig bewerten. Ihr Steuerberater hilft Ihnen dabei. Hinzu kommt, dass viele Unternehmer erst zu spät mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen. Unter zeitlichem Druck ist es jedoch ungleich schwerer, eine nachhaltige Übergabe in die Wege zu leiten.

Wir raten: Beginnen Sie mindestens 3 Jahre vor dem geplanten Ruhestand mit der Suche nach einem Nachfolger und planen Sie für die Übergabe ca. 12 Monate ein.

Nach der Übergabe sind Kompetenzen und Verantwortung nicht zwingend klar delegiert. Es kommt zu Entscheidungskonflikten und Machtkämpfen nicht selten vor den eigenen Mitarbeitern. Ständige Kurskorrekturen und steigende Unsicherheit sind die Folge.

Wir raten: Klären Sie vor der Übergabe des Unternehmens klar die Verantwortungs- und Kompetenzbereiche. Wer trifft welche Entscheidungen und welche Entscheidungswege sind zu gehen.

Spätestens wenn ein neuer Inhaber gesucht wird ist es Zeit, Ihr Unternehmen kritisch zu betrachten. Welche offenen Baustellen haben Sie? Was könne Sie tun, um Ihr Unternehmen attraktiver zu gestalten.

Wir raten: Versetzen Sie sich in die Lage eines potentiellen Käufers. Würden Sie Ihr eigenes Unternehmen kaufen? Gibt es Umstände, die Sie noch ändern sollten, um Ihr Unternehmen interessanter zu gestalten?

Wir freuen uns, wenn wir mit unseren Empfehlungen wichtige Impulse für Ihre Unternehmensnachfolge setzen konnten und beraten Sie gern bei Ihrer Suche nach Ihrem nächsten Unternehmensinhaber.

Kategorien: